Willi-Fährmann-Realschule Rheinhausen

Sekretariat:
02065 9058021
Sekretariat@wfrr.de

Berufsorientierungskonzept

Klassen 9

Stufe 9:
Im Zentrum der Jahrgangsstufe 9 steht das zweiwöchige Betriebspraktikum zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres. Dies wird im Politikunterricht vor- und nachbereitet. In der Vorbereitung geht es vor allem darum, dass sich die Schüler/innen ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken bewusst machen. Sie lernen Arbeitstugenden und Schlüsselqualifikationen kennen und schätzen sich selber ein. Parallel dazu werden die Schüler/ innen im Fach Deutsch auf Bewerbungsschreiben und das Verfassen von Lebensläufen vorbereitet.
Das Praktikum selbst legt den Grundstein für das Verständnis der Arbeitswelt im Hinblick auf technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge. Die Schüler/ innen erkunden ihre Eignung für bestimmte Berufe und können ihre Berufsvorstellungen vertiefen (RdErl. d. Ministeriums für Schule und Weiterbildung vom 6.11.07). Die Berufswelt wird für die Schüler/ innen erfahrbar.
Dabei werden sie von Lehrkräften unterstützt und begleitet. Das Praktikum wird nach der Durchführung in Form einer Mappe dokumentiert. Die Schüler/ innen setzen sich mit dem im Betrieb kennen gelernten Ausbildungsberuf auseinander.
Dieser Prozess wird durch die Erstellung eines Plakates unterstützt. Die Ausstellung der Praktikumsplakate ermöglicht es, alternative Ausbildungsberufe kennen zu lernen. Da auch die Betriebe steckbriefartig präsentiert werden, entsteht so die Möglichkeit Betriebskontakte für eine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz herzustellen. Die Jahrgangsstufe 8 profitiert ebenfalls von dieser Präsentation, sind doch die Plakate hilfreich bei der Suche nach einem Praktikumsplatz.
Flankiert wird das Praktikum durch die Beratung seitens des BIZ. Zum einen wird eine persönliche Fallberatung angeboten, zum anderen werden die Klassen das BIZ besuchen und in die Nutzung der dortigen Medien eingeführt.
Unser außerschulischer Partner „Barmer-Versicherung“ führt ein Bewerbungstraining durch. Dabei thematisiert der Berater der „Barmer-Versicherung“ die Schwerpunkte Bewerbungsgespräch und Einstellungstests im Klassenverband.
Weitere Expertenrunden nach dem Prinzip „Schüler für Schüler“ runden die Berufswahlorientierung ab. Dabei berichten Schüler/ innen der 10. Klassen über ihre Erfahrungen mit Bewerbungen.
In den Jahrgangsstufen 9 + 10 wird die Methodenförderung durch die Projekttage „Fit for life“ abgelöst. In diesen Projekttagen beschäftigen sich die Schüler/innen u.a. mit der Berufsfindung und der Durchführung von Einstellungstests.

Beratung Praktikum Plakatausstellung Praktikum